Die Maxxess eFusion Security Management Plattform integriert die elektronische Schlüsselverwaltung von deister electronic. Benutzer können sämtliche Schlüssel mithilfe ihrer zentralen Sicherheits-management-Plattform verwalten.

BRACKNELL, UK, 24. MAI 2019 - Die Sicherheitsmanagement-Plattform Maxxess eFusion bietet den Anwendern einen weiteren wichtigen Mehrwert und integriert sich jetzt standardmäßig und problemlos mit der elektronischen Schlüsselverwaltung von deister electronic.

Mit der Integration von eFusion können Benutzer nun standardmäßig sämtliche Schlüssel mithilfe der zentralen Sicherheitsmanagement-Plattform verwalten, wodurch das Risiko von Sicherheitslücken reduziert und der tägliche Betrieb deutlich effizienter gestaltet werden kann.

Das modulare und erweiterbare Schlüsselverwaltungssystem von deister electronic umfasst eine Vielzahl an Schlüsselschränken, in denen je nach Bedarf kompakte oder auch große Systeme mit Platz für mehrere tausend Schlüssel zusammenstellen lassen.. Die Lösung kann sowohl einzeln als auch als Teil einer globalen Gesamtlösung eingesetzt werden. Die Einsatzgebiete erstrecken sich von Hotels und Freizeiteinrichtungen bis hin zum Einzelhandel und hochwertigen Wohnanlagen.

"Zu wissen, wer zu einem bestimmten Zeitpunkt einen bestimmten Schlüssel hat, reduziert das Risiko von Verlusten und Straftaten erheblich", sagt Lee Copland, Geschäftsführer von Maxxess EMEA. "Die elektronische Schlüsselverwaltung von deister electronic macht diese Arbeit viel einfacher. Mit Echtzeit-Berichten, die die gesamte Nutzung des Systems protokollieren, können die Anwender für jeden Missbrauch, Diebstahl oder Schlüsselverlust zur Verantwortung gezogen werden. Dies ist ein besserer Schutz für alle Gebäude und Anlagen."

Die Integration der elektronischen Schlüsselverwaltung von deister electronic ist nur das jüngste Beispiel dafür, wie die eFusion-Plattform den Benutzern die Freiheit gibt, ihre Sicherheitssysteme zu integrieren, individualisieren und anzupassen, um sowohl den aktuellen Bedürfnissen als auch neuen Risiken gerecht zu werden. Die offene Technologie-Software von eFusion unterstützt mehr als 60 Standardintegrationen führender Anbieter und bietet vollständige Freiheit bei der Anpassung von Lösungen, die Überwachungs-, Zutrittskontroll-, Feuer- und Einbruchschutzsysteme mit Abwicklungsprozessen kombinieren.

Die Integration mit Maxxess eFusion erleichtert die Arbeit und reduziert die Komplexität für Installateure und deren Kunden. Zudem garantiert sie zukünftig eine unbegrenzte Erweiterbarkeit zu erschwinglichen Preisen.

"Die Standardintegration zwischen unserer elektronischen Schlüsselverwaltung und eFusion wird unseren Kunden erhebliche Vorteile bieten.", sagt Darren Harrold, Leiter von deister electronic UK. "Das bedeutet, dass sie nun ihre zentralen Systeme - wie z.B. Überwachungs-, Einbruchschutz-, Zutritts- und Brandmeldeanlagen - miteinander verbinden können, um die Verwaltung und Sicherheit zahlreicher Gebäude zu gewährleisten."

 

Über Maxxess

Maxxess ist ein in den USA ansässiges, privat geführtes und globales Unternehmen, das sich auf Sicherheitsmanagementlösungen und innovative Technologien spezialisiert hat, die die Art und Weise, wie Unternehmen Sicherheit handhaben und umsetzen, nachhaltig verändert. Führende Unternehmen weltweit, von der Gesundheitsversorgung über das Gastgewerbe und den Transport bis hin zur Telekommunikation, entscheiden sich aufgrund seiner Erfahrung in den Bereichen Zutrittskontrolle und Datenbankintegration für Maxxess. 

Das Unternehmen setzt sich für die Weiterentwicklung von Sicherheitsmanagementsoftware, der Entwicklung neuester Technologien, erstklassiger Kundenbetreuung sowie fairer und transparenter Preisgestaltung ein. Die Systeme von Maxxess kommen in mehr als 10.000 Installationen weltweit zum Einsatz. Zu den Kunden gehören Emirates Airlines, Banner Healthcare, Fluor Corporation, Open University, Loyola University, Kingdom of Saudi Arabia und Taj Hotels. Maxxess wird auch von anderen führenden Hotelgruppen auf der ganzen Welt, 300 Schulen und Universitäten sowie mehr als 100 Krankenhaus- und Gesundheitseinrichtungen vertrauenswürdig beurteilt. Maxxess wurde 2003 gegründet und verfügt über Vertriebs- und Technikteams im Mittleren Osten, Europa und Nordamerika. 

Weiterführende Informationen über Maxxess erhalten Sie per E-Mail: sales@maxxess-systems.com oder www.maxxess-systems.com.

 


 

Für weitere Informationen zur PM wenden Sie sich bitte an:

Tara Farley, Maxxess PR- und Marketing-Beraterin
+44 (0)7785 707714 oder tara@tmfmarketing.com

 

 


Pressemitteilung

Download PDF