26.04.2017

Die Bedeutung des keyTags innerhalb eines Schlüsselmanagement-Systems

Design Matters

Unsere Philosophie "Design Matters" ist unsere Kernkompetenz und definiert uns letztlich als Unternehmen. Es definiert die Menschen, die wir auswählen, um mit uns zu arbeiten, Lieferanten, die mit uns zusammenarbeiten und die Art wie wir mit Kunden arbeiten. Es drückt aus, warum wir uns so sehr darum kümmern, was wir tun. "Design Matters" macht uns zu dem wer wir sind: kreative, rastlose und ehrgeizige Menschen, die kompromisslos Qualität und originelles Denken bei allem anwenden, was sie tun. Wir sind begeistert von unserem unverwechselbaren Ansatz zur Produktgestaltung, oder wie wir es nennen, "dem deister-Weg".


Berührungslose vs. kontaktbasierte Systeme

Feuchtigkeit, Fett und Schmutz sind natürliche Feinde von elektrischen Systemen; Abrieb und Korrosion sind häufige Gründe für den Ausfall, vor allem bei elektrischen Kontakten. Heutzutage werden die gefährdeten Kontakte versiegelt, um die vorzeitige Korrosion und das damit verbundene Versagen zu verhindern.



Innerhalb eines Systems, in dem das Kontaktteil von Personen benutzt wird, ist es praktisch nicht möglich, die elektrische Kontaktfläche wirkungsvoll zu schützen. Jedes kontaktbasierte Identifikationssystem scheitert, wenn sich etwas zwischen dem Kontakt und dem Identifikator befindet. Dies ist einer der Gründe, der die Zutrittskontroll- und Bankenindustrie dazu bewegt hat, kontaktlose ID-Karten einzusetzen.


Was ist RFID?

Kurz gesagt besteht die Abkürzung RFID aus zwei Teilen, nämlich aus den Begriffen "Radio Frequenz" und "Identifikation". Vereinfacht ausgedrückt, kann man einen Gegenstand mit Radiowellen identifizieren. Sehr wahrscheinlich benutzen Sie schon einen der häufigsten Gegenstände in der RFID im Zusammenhang mit Ihrem Zutrittskontrollsystem: Die PRoximity oder Smart Card. Tatsächlich benutzen viele Kreditkarten mittlerweile auch RFID als schnelle und zuverlässige Bezahlmethode. Was hat das alles mit der Schlüsselverwaltung und der Indentifizierung des keyTags zu tun?



Da eine Funkwelle nicht von harten, physikalischen Umgebungsbedignungen betroffen ist, entfällt die Notwendigkeit der elektrischen Kontakte. "Kontaktfrei" kann die Funkwelle die meisten Materialien durchdringen und muss, aufgrund ihrer Natur, keinen Verschleiß der elektrischen Teile befürchten. Auch eine typische Anwendung, welche immer mehr verschwindet, ist die Magnetstreifenkarte, da das tägliche, konstante durchziehen durch den Leser endlose Probleme verursacht. Schmutz und Verschleiß haben ihre Spuren auf der Karte hinterlassen, mit RFID gehört all das der Vergangenheit an.


Geschichte

Viele Schlüsselmanagement-Systeme verwenden oft einen als "Dallas-Touch" bekannten Chip. Der Hauptgrund dafür ist, dass es kostengünstig und technisch einfacher ist, die einzigartige ID des Chips mit Hilfe von nur einem Daten- und einem Erdkabel zu lesen. Dies bedeutet, dass auch die Kosten für den Lesemechanismus niedrig sind. Diese Geräte sind im wesentlichen Geschichte.
Kontaktbasierend benötigen sie eine Metall-auf-Metall-Verbindung um den elektrischen Kontakt herstellen zu können - wie bei einem Audio-Klinkenstecker.



Der Schlüssel-Tag enthielt einen Speicher der mit dem Metallgehäuse elektrisch verbunden war. Das Gehäuse hatte einen Kunststoffring, der die beiden elektrischen Kontakte trennte. Wenn der Schlüssel-Tag in den Schrank gesteckt wurde, haben sich die Metallfederkontakte mit der Oberfläche verbunden, damit die Identifikationsnummer des Chips gelesen werden konnte.
Der Ausfall eines Schlüssel-Tags kann zu erheblichen Problemen innerhalb eines Unternehmens führen:

  • Das man den Schlüssel nicht mehr entnehmen kann
  • Nicht zu erkennen, wann/ob der Schlüssel zurückgegeben wurde
  • Ersatzkosten über den Schlüssel-Tag hinaus, wie neue Schlösser bis hin zu Verlusten für das Unternehmen, als direkte Folge des Nichtzugriffs auf einen Schlüssel

Wenn Sie schon mal die Knopfbatterie Ihrer Uhr gewechselt haben, konnten Sie auf der Verpackung den Hinweis: "Die Oberfläche der Batterie nicht berühren" lesen. Der Grund dafür ist, dass der natürliche Fettfilm auf der Haut einen elektrischen Widerstand auf der Oberfläche hinterlässt. Ebenso haben SIe bestimmt schon mal eine Taschenlampe auf eine Oberfläche klopfen müssen, da die Federn leicht oxidiert waren und so den elektrischen Kontakt mit der Batterie verhindert haben.

RFID ist von Natur aus zuverlässiger als die kontaktbasierte Identifizierung. Die Schlüsselmanagement-Systeme von deister electronic verwenden RFID um mit minimalem Kostenaufwand eine maximale Betriebslebensdauer zu gewährleisten.


Integriertes Einmal-Siegel und wiederverwendbarer Schlüsselring

Das in den keyTag integrierte Einmal-Siegel klingt nicht nur nach einer praktischen Idee, dies bedeutet zudem auch, dass der Schlüssel die Schlüsselbunde so nah wie möglich am keyTag angebracht sind. Das verringert die Hängelänge der Schlüssel im Schrank. Das Siegel und der Schlüsselring, kombiniert mit den versetzten Steckplätzen in den deister-Schränken, reduziert die sich ineinander verheddernden Schlüssel. Eine Idee, mit vielen Vorteilen, die zur einfachen Bedienung beitragen und die Betriebskosten auf ein Minimum reduzieren, wenn man die Schlüssel am keyTag austauschen möchte.


Lebenslange Garantie

Die proxSafeTM Produkte von deister electronic bieten weltweit erstklassige Qualität und Zuverlässigkeit, deshalb bieten wir eine lebenslange Garantier auf den keyTag an. deister electronic ersetzt jeden proxSafeTM keyTag, wenn er nicht mehr vom System identifiziert werden kann.


Welche Produkte sind inbegriffen?

Der proxSafeTM keyTag besitzt die lebenslange Garantie.


Wie lange ist sie gültig?

So lange wie der Käufer das proxSafeTM Produkt besitzt. Die Original-Rechnung ist erforderlich um die Garantieleistungen zu erhalten.


Welche Produkte sind ausgenommen?

Produkte die falsch benutzt, zweckentfremdet oder auf irgendeine andere Art und Weise verändert wurden.