RFID-Erkennungssystem für die elektronische Registrierung von einzelnen Teilen

Barsinghausen, 13.02.2014 - Auf der LogiMAT 2014 präsentiert deister electronic ein RFID-Erkennungssystem für die elektronische Registrierung von einzelnen Teilen, das "Just-in-time-Anforderungen" gerecht wird. Die benötigten Teile sind damit dezentral am Arbeitsplatz vorhanden, vor dem "versehentlichen" Zugriff geschützt und können mittels der Mitarbeiter direkt auf die jeweilige Kostenstelle gebucht werden. Es ist automatisch für ausreichend Bestand gesorgt. Das System bietet gleichzeitig eine permanente Inventur. Mögliche Anwendungen: Medizinschränke, Verbrauchsmaterialien, Werkzeugausgabeschränke sowie Konsignationsschränke aller Art.


Ermittlung und Optimierung von Beständen
Die ausreichende Bevorratung von Artikeln wie Medikamente, Werkzeuge oder Ersatzteile ist ein wichtiger Aspekt für erfolgreiche Arbeitsabläufe. Mit RFID-Transpondern ausgestattete Artikel ermöglichen, dass Entnahmen automatisch erfasst und gespeichert werden. Nachbestellungen werden rechtzeitig ausgelöst. Die Teile werden also in der benötigten Menge zur richtigen Zeit bereitgestellt. 


Entnahmen werden automatisch erfasst
RFID-UHF-Transponder ermöglichen die Identifikation von Medikamenten, Werkzeugen oder Ersatzteilen selbst bei Schmutz, Staub oder rauen Witterungseinflüssen. Auf dem Transponder lassen sich zusätzliche Informationen speichern, die Auskunft geben über z. B. die Restnutzungsdauer des Artikels. Die Bestände werden automatisch erfasst ("permanente Inventur") und entsprechend optimiert. Inventuren können erheblich vereinfacht werden. 


Gerne begrüßen wir Sie auf der LogiMAT in Stuttgart. Sie finden uns im Tracking & Tracing Theatre auf dem AIM-Stand in Halle 4, Stand-Nr. 502/E13. 


Unternehmen und Kernkompetenzen
Der RFID-Spezialist deister electronic bietet eine individuelle Optimierungsanalyse und Applikationen sowie komplette RFID-Lösungen für die mobile und automatische Identifikation von Ladungsträgern, Waren und Stellplätzen in der Lagerlogistik und an Flurförderzeugen (FFZ). 


Die deister electronic GmbH gehört zu den führenden Entwicklern, Herstellern und Anbietern von zukunftsweisender RFID-Technologie. Kundenbeziehungen und Kooperationen mit namhaften Konzernen aus aller Welt sowie internationale Vertriebs-und Serviceniederlassungen unterstreichen diese Position. Die Produktpalette umfasst Hard- und Softwarelösungen für alle international etablierten Frequenzen und Technologien im LF-, HF-, UHF- und Microwellen-Bereich. 

 

In der Division "Ident & Automation" sind dies sowohl stationäre als auch mobile Schreib- und Leseeinheiten für die Bereiche Logistik, Handel, Industrieautomation, Abfallidentifikation und Fahrzeugsicherheit. Die problemlose Installation der Geräte und eine einfache Anpassung an vorhandene Rahmenbedingungen sind wichtige Faktoren, die den Markterfolg von deister-Produkten ausmachen. 

 

Als Bestandteil wertschöpfender Maßnahmen eignet sich der Einsatz der RFID-Technologie (Radio Frequency Identification) in der Logistik zur Rückverfolgung von Waren innerhalb der Lieferkette (Supply Chain). IT-gestützte Geschäftsprozesse fördern die höhere Produktivität, was mit einem verbesserten Kundenservice einhergeht. Mit der berührungslosen Funktechnologie werden mit Transpondern versehene Objekte in Sekundenschnelle automatisch und ohne Sichtkontakt identifiziert und lokalisiert. Innerhalb der Produktion und der Logistik ist RFID ein wichtiger Bestandteil zur Automation, weil sich Arbeitsabläufe optimieren und beschleunigen lassen. Die automatische Identifikation von Waren beschleunigt den Daten- und Warenfluss.