Die Zukunft der Identifikation in der Industrie und Logistik spricht UHF

Das Barsinghäuser Technologieunternehmen deister electronic blickt auf eine über 35-jährige Unternehmensgeschichte und zahlreiche Innovationen aus dem Bereich der kontaktlosen Identifikation zurück. In Regelmäßigkeit werden neuste technologische Entwicklungen auf den Markt gebracht, die an der Optimierung von Prozessen in unterschiedlichsten Branchen entscheidenden Anteil haben. Bereits Ende der 90er brachte deister electronic auf HF-Technologie basierende Lösungen für die Logistik und zur Hochgeschwindigkeitserfassung auf den Markt.


Ein Gespür für Marktentwicklungen und -anforderungen zeigt deister electronic auch in jüngster Zeit und wird auf dem RFID-Kongress innovative und kosteneffiziente UHF-Lösungen für die Logistik und die Industrie präsentieren.


Ein heißes Eisen: Palettentracking mit dem Gabelstapler
"Jederzeit zu wissen, wo welche Palette im Lager steht, ermöglicht viele Vorteile entlang der gesamten Supply Chain - vom Warenein- bis zum Warenausgang", betont Christoph Hötter, Key Account Manager bei deister electronic und führt weiter aus: "Mit einem Gabelrückenreader UDL 100, montiert an einem Stapler, lassen sich auf dem einfachsten Weg Paletten, die mit einem passiven Transponder getaggt sind, erfassen. Ohne den Einsatz kostenintensiver Aktiv-Technologie lässt sich so ein passives System quasi zur Echtzeitortung realisieren." 

Bei rund 250 Millionen produzierten Paletten jährlich, wenn auch nicht alle mit Transpondern, wächst der Markt und der Bedarf zukunftsweisender Lösungen, die deister electronic mit dem robusten UHF-Reader UDL 100 bedient.

UHF und Industrie - kein Widerspruch sondern Trend!
Der steigenden Nachfrage von Industrieunternehmen nach UHF-Applikationen in geführten Prozessen will deister electronic mit den industrietauglichen Readern TSU 100 und TSU 200 begegnen, so Christoph Hötter: "Shortrange-Erfassung war bislang eine HF-RFID-Domäne. Jedoch sind UHF-Transponder deutlich günstiger als ihre HF-Pendants und UHF-Reader verfügen heute über intelligente Filtermöglichkeiten, um auch im anspruchsvollen industriellen Umfeld eine kostengünstige Alternative zu HF darzustellen."

Migration einfach und schnell
Die industrietauglichen UHF-Reader verfügen über eine Anschlussmöglichkeit per M12-Stecker. "Da M12-Stecker ein weitverbreiteter Standard in der Industrie sind, um HF-Reader anzubinden, ist eine Migration auf UHF-Reader einfach, schnell und kosteneffizient zu realisieren", so Christoph Hötter.


SpeedLab: Source-Tagging leicht gemacht
"In unserem SpeedLab auf dem RFID-Kongress werden wir eindrucksvoll mit unterschiedlichen Mustern und Applikationen demonstrieren, wie ein Source-Tagging mit RFID möglich wird, ohne dass der Transponder zum Fremdkörper im Produkt wird", schaut Christoph Hötter voraus.

Der patentierte Polymertransponder von deister electronic 
"Der flexible Transponder übersteht das Vulkanisieren oder Spritzgießen mit bis zu 220 Grad Celsius. In einem Langzeittest mit verschiedenen Textilreinigungsdienstleistern wurden unter Führung des EECC, Neuss, Schmutzfangmatten, die mit dem Polymertransponder gekennzeichnet waren, deutlich häufiger als in der Vermietpraxis üblich, gewaschen und getrocknet – der robuste Transponder war dennoch zweifelsfrei zu erfassen."

Das Programm zum RFID-Kongress 2014 von "RFID im Blick" jetzt online!
Gleich anmelden zum RFID-Event am 29. und 30. September in Düsseldorf!

http://www.rfid-im-blick.de/de/201406262124/programm-fuer-den-rfid-kongress-2014-jetzt-online.html
Über deister electronic:
Der RFID-Spezialist deister electronic bietet eine individuelle Optimierungsanalyse und Applikationen sowie komplette RFID-Lösungen für die mobile und automatische Identifikation von Ladungsträgern, Waren und Stellplätzen in der Lagerlogistik und an Flurförderzeugen (FFZ). 
Die deister electronic GmbH gehört zu den führenden Entwicklern, Herstellern und Anbietern von zukunftsweisender RFID-Technologie. Kundenbeziehungen und Kooperationen mit namhaften Konzernen aus aller Welt sowie internationale Vertriebs-und Serviceniederlassungen unterstreichen diese Position. Die Produktpalette umfasst Hard- und Softwarelösungen für alle international etablierten Frequenzen und Technologien im LF-, HF-, UHF- und Microwellen-Bereich.