• TLR 50

TLR 50

Kategorie Schränke

Die kompakte Wäscherückgabeeinheit

Die Wäscherückgabeeinheit ist optisch und von den Maßen passend zum Ausgabeschrank TLD 200 ausgeführt. Die Station gibt es mit einer Kapazität für ca. 50 Wäschestücke und kann mit jedem Zugangsleser für den Zugriff ausgestattet werden. Die Rückgabestation wurde so gestaltet, dass sie bequem in jede Werkhalle, Umkleidekabine oder Flur passt. Die Rückwurf-Klappe wird nach erfolgreicher Identifikation freigegeben und der Benutzer kann seine Wäsche einwerfen. Ein integrierter UHF-Leser identifiziert die Wäsche und leitet die Daten an die Warenwirtschafts-Systeme bzw. KIS-Systeme in Krankenhäusern weiter. So erhalten Sie schnell eine aktuelle Übersicht über vorhandene, ausgegebene und zurückgegebene Wäsche und können dadurch den Bestand optimieren. Zur Entnahme des Wäschesacks wird die Tür mittels Schlüssel geöffnet, nachdem sich die Servicekraft am Zugriffsleser identifiziert hat. Der Wäschesack kann nun leicht ersetzt werden. Außerdem ist registriert, wer wann diese Aufgabe erledigt hat.



Ihre Vorteile auf einen Blick:

  • Schnelles und sicheres Lesen der deister UHF-texTags  
  • Verbesserung der hygienischen Vorschriften
  • Reduzierung der Umlaufmenge
  • Durch einzelne Rückgabestationen kann die Wäscherücknahme dezentralisiert werden
  • Öffnen der Einwurf Klappe nur mit autorisierter Ident-Karte möglich
  • Sicherheitsschloss für Leerung
  • Wäschesack leicht zu entnehmen

Textile Ausgabesysteme und Identifikationssysteme

Um Textilien wie Berufskleidung, Uniformen und Fußmatten zuverlässig und effizient zu identifizieren setzt deister electronic auf einen eingewobenen, textilen RFID-Transponder. Die Transponder der texTag-Serie sind ausgelegt für mehrere hundert Waschgänge, auch in industrieller Reinigung. Effizienzsteigerung zu jeder Zeit der Prozesskette: Von der elektronisch kontrollierten Wäscheentnahme und -Abgabe, bis zur Massenidentifizierung von Textilien in Rollcontainern vor und nach der Reinigung. Alle erfassten Daten können in Echtzeit in ERP-Systeme übertragen werden um stets den Überblick ankommende und eingehende Textilien zu behalten.